Aktuelles Projekt Augenoptisches Versorgungszentrum

Seniorenhilfe Kamerun e.V. Projekt Augenoptisches Versorgungszentrum Kamerun Stand 02.2018.pdf

 


RECEWAPEC und Seniorenhilfe Kamerun e.V. informieren voller Freude:

Im Endspurt…

für unser großes Projekt Eye Care Center stehen wir jetzt sozusagen „Gewehr bei Fuß“…

Unser Projektverantwortlicher Michael Arzt wirkte konzentriert mit fleißigen Helfern im Lager in Eisenach, um die gesamte Ausrüstung zu dokumenteren, letzte Funktionsproben von Maschinen und Geräten zu machen, alles gut zu verpacken und die Ausrüstungs-verzeichnisse umgehend für die Ministerien für Gesundheit und Finanzen bereits zu stellen.

Axel Maiwald und Michael Arzt bei der Probemontage einer Untersuchungseinheit

Harmut Beck überprüft die Elektrik

Verpackungskünstler am Werk

Operation am offenen Herzen…

Margit Post sortiert Brillengläser

Bei RECEWAPEC gab dann noch wichtige Neuigkeiten: In Anwesenheit unserer Vereinsfreunde Hoffmann und Birkholz wurde ein neuer Vorstand gewählt, und der Gründungsvater Prince Bengha zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Der neue Vorstand unter Mr. Lambert Nang Toh

Auch in Deutschland wurde ausgiebig beraten und gearbeitet – nicht nur im Lager, sondern auch auf einem anderen wichtigen Gebiet: Unser Vorstandsmitglied Klaus Freund hatte mit den beiden Vorsitzenden im Herbst 2017 eine Idee zur Finanzierung entwickelt. Und das gute an der Sache: Es hat funktioniert. In einer eMail konnte Vereinsboss Hoffmann uns jetzt allen mitteilen: Die Finanzierung über ein Spendenprojekt und mit Hilfe der GLS Bank ist unter Dach und Fach. Uns allen ist ein Stein vom Herzen gefallen – denn trotz der gespendeten Ausrüstung braucht es natürlich Gelder für den Transport und zum Start des Unternehmens.

Alfred und Marina Hoffmann packen an

Klaus Freund hat eine (Finanzierungs-)Idee…

Im Januar 2018 wurden alle Gegenstände für das Augenoptische Versorgungszentrum in Deutschland verladen und auf dem Seeweg nach Kamerun verschifft. Derzeit gehen wir davon aus, dass die Ladung Ende Februar 2018 in Kamerun eintrifft.

Wir halten Sie auf dem Laufenden…

 

Es geht voran in Kamerun

Unser gemeinsamer Traum von einem Augenoptischen Versorgungszentrum (Eye Care Center-ECC) in Bambui/Kamerun nimmt Gestalt an. In Kamerun war der Präsident unserer Partnerorganisation RECEWAPEC, Prince Ngochia Martin, als vorläufiger Bauherr und Organisator umtriebig. In Deutschland sammelte unser Verein Sachspenden in Form von Geräten und Maschinen, Werkzeug und Grundausstattung mit Material, organisierte Vorträge und suchte Sponsoren.

Die Freunde von RECEWAPEC waren fleißig und ideenreich: Der im Jahre 2014 auf Initiative und eigene Kosten von Prince Bengha begonnene Bau des ECC steht kurz vor der Fertigstellung. Mit Hilfe eines Investors ging es im März/April mit Riesenschritten voran – auf der Baustelle wimmelte es von Arbeitern mit fleißigen Händen, und wir von Seniorenhilfe Kamerun e.V. geraten nun fast unter Druck mit den hier zu bewältigenden Aufgaben.

   

Funktionsprüfung und sachgerechte Verpackung aller Geräte und Maschinen sowie weiterer Ausrüstungen, Vorbereitung der Transportlisten und von zwei Augenoptikermeistern auf den Einsatz zum Start up in Kamerun – vor uns liegen arbeitsreiche Tage und Wochen.

   

Währenddessen müssen in Kamerun durch RECEWAPEC als Betreiber des ECC alle Genehmigungen eingeholt, die Zollfreistellung geklärt und Personal gesucht werden. Gemeinsam hoffen wir, dass dabei die Dinge zügig zu realisieren sind und die auch dortzulande vorhandene Bürokratie das Vorhaben wohlwollend auf eine obere Stelle ihrer Prioritätenliste setzt.

Zur Zeit befinden sich unser Vorsitzender und  sein Stellvertreter, Alfred T. Hoffman und Martin Michael Birkholz vor Ort in Kamerun und stimmen die weiteren Schritte mit den Partnern von RECEWAPEC ab.

Die Resultate dieses Besuches und die weiteren Schritte bei der Realisierung des Projektes Eye Care Center Bambui werden wir hier präsentieren.

 

Bad Arolsen/Bambui im April 2017